Blindstich? – Frage an die erfahrenen Näherinnen…

Und wieder mal bin ich hier am Verzweifeln.
Meine Mutter hat mir ein wunderbares Buch geschenkt:
„Taschen nähen“
Darin: Eine schlichte Wendetasche, wie ich sie schon immer haben und nähen wollte.
Liebe auf den ersten Blick.
Level 1, sieht machbar aus. Simpel, dachte ich.

Weit gefehlt.
Geschlagene 3 Stunden sitze ich jetzt hier mit diesem Viech.
Habe alles ganz ordentlich hinbekommen.. noch nicht perfekt, aber ordentlich.

Und dann lese ich voller Schreck den letzten Satz der Anleitung:
„… die beiden Träger aufeinander legen und von Hand die noch offenen Kanten schließen.“

Waaaah!
Mein Haß-Thema.
Mit der Hand nähen? Darin war ich sowieso schon immer schlecht.
Und dann soll man es jawohl auch nicht von außen sehen, dass es mit der Hand genäht ist.
Hilfe.

Ich hatte das schonmal, als ich Tierchen nähen wollte.
Habe das Internetz nach schlauen Anleitungen zum Thema „Blindstich“ durchforstet.
Eine einigermaßen brauchbare Anleitung hatte ich gefunden.
Aber auch nur einigermaßen. Meine Naht sah danach bescheiden aus.
:-(

Jetzt die Frage:
Kann mir jemand mit eigenen Worten (oder in einem kleinen Video) selbst erklären, wie er (sie) den Blindstich hinkriegt?
Oder habt Ihr einen Link zu einem guten (deutschsprachigen) Video oder einer Anleitung dazu?

Ich bin einfach zu blöd für den Blindstich.
*seufz*

Advertisements

14 Kommentare zu “Blindstich? – Frage an die erfahrenen Näherinnen…

    • Huhu. Danke. Aber: Das Video, das ich damals gefunden hatte, war sogar besser. :-( Und trotzdem hat es bei mir nicht richtig geklappt.
      Ich finde Dein Video nicht sooo toll, weil die Tante das Ding die ganze Zeit so hält, dass man gar nichts sehen kann. :-(
      Sorry, ich bin anscheinend echt ein schwieriger Fall.
      Trotzdem: Da fallen wieder zwei neue Begriffe: „Matratzenstich“ und wie nennt die den Stich noch?

    • Wow. Also die Erklärung ist echt super und rettet mir wohl gerade den Arsch XD aber wie und wo versteckst du den Knoten, den du machen musst, damit der ganze Kram nicht irgendwann wieder aufgeht? knappen Knoten machen und dann mit der Nadel nach innen schieben? was anderes fällt mir dazu nämlich echt nit ein ^^

      • Hi!
        Du fängst Innen an, somit sieht man den Knoten nicht!
        Ich hoffe, dass du damit was anfangen kannst!
        LG Kerstin

  1. Also ich kenn den Stich aus meiner Lehre als „verzogenen Stich“ und benutze den auch immer, wenn ich was mit der Hand schlißen muss. Ich find das Video auch nicht so gelungen, da man nicht so viel sieht.
    Am besten ist, du bügelst vor dem Zusammennähen (der Teile) die Nahtzugabe um, denn dann hast du quasi eine Linie, auf der du dann später die Handnaht machst.
    Man macht den Stich von rechts nach links (als Rechtshänder).
    Den ersten Stich setzt du von innen nach außen durch den Stoff, damit derKnoten verschwindet. Dann stichst du ungefähr auf der gleichen Höhe in die gegenüberliegende Seite hinein und kommst ein Stückchen weiter links daneben (auf der Linie, die du dir durch das Umbügeln gemacht hast) wieder heraus. Dann stichst du wieder auf der gegenüberliegenden Seite hinein und kommst wieder ein bisschen weiter links wieder heraus. Wie lang du die Stiche machst, hängt ein wenig von der Stoffart und der Größe des Objektes ab. Bei dicken Polsterstoffen, die recht steif sind, kann man die Stiche ruhig etwas länger machen, bei dünneren sollten sie nicht zu lang sein.
    Wenn ich Zeit habe, stelle ich mal einen Eintrag auf meinen Blog mit Zeichnungen oder Bildern. Vielleicht wird das dann verständlicher.

      • Wenn du am Ende angekommen bist, machst du am besten noch ein oder zwei kleine Stiche quasi auf der Stelle, dann so nach wie möglich am Stoff einen (oder zwei) Knoten und dann stichst du mit der Nadel einfach ganz weit in das Objekt hinein und irgendwo wieder heraus, wo du dann den Faden abschneidest. Damit ziehst du ihn sozusagen nach innen, damit man ihn von außen nicht mehr sieht.
        Puh, ohne Abbildungen ist das schwer zu erklären.
        War das einigermaßen verständlich?
        :-)

    • Zwar ist diese Anleitung schon uralt, hat mir aber gerade echt geholfen. Prima Naht geworden, vielen Dank!!! Andrea

  2. liebsten dank für deine netten kommentare! :) oh, die laterne. die hat mein freund in die beziehung gebracht & sie ist mindestens schon 5 jahre alt. kann dir also leider nicht sagen woher er die her hat. [weiß er glaub ich selbst nicht mehr ;)] lg, evi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s