Overlock?

So. Mal wieder was aus meiner Reihe „Fragen an die erfahrenen Näherinnen“…

Was ist eigentlich genau eine Overlock-Nähmaschine?

Also, was kann die Tolles im vergleich zu einer normalen und was kann sie nicht?
Irgendwo habe ich gelesen, dass die direkt den Rand beschneidet und versäubert, während man näht.
Ist das so richtig?

Kann man dann damit überhaupt „normal“ nähen? Oder ist so eine Maschine dafür eher ungeeignet?

Würde mich über Eure Meinungen dazu sehr freuen.

Bei ALDI Süd gibt es ja gerade eine im Angebot. In „unserer“ Filiale standen heute noch 3 Exemplare…

Advertisements

15 Kommentare zu “Overlock?

  1. Eine Overlock eignet sich als Zweitmaschine, als einzige eher blöd. Das Dingen kann gleichzeitig nähen, versäubern und den rest abschneiden. in einem arbeitsschritt.

  2. Meine Freundin hat sich vor zwei Jahren auch eine Overlock damals bei ALDI geholt und schwärmt bis heute davon :-) Da sie viele Hosen für ihre beiden Jungs näht, ist sie total begeistert von diesem einen Arbeitsschritt mit dem Versäubern und Abschneiden, wie andre schon schrieb. Ich würde mir auch glatt eine holen, muss aber jetzt so kurz vor Weihnachten (leider) andere Prioritäten setzen…

      • naja, ich würde sagen, es kommt darauf an, WAS du nähen magst… all die Dinge, die einen Saum haben eben, also in erster Linie KLAMOTTEN aller Art – für die ist so eine Maschine interessant… Meine Freundin meint, seit ihrer Overlock braucht sie für eine Hose aus Jerseystoff weniger als eine Stunde… Für mich ist so eine Overlock eher Luxus, ich bräuchte erstmal eine wirklich gute Nähmaschine… was hast du eigentlich für eine?

      • Ja, da geht es mir wie Dir. Such mal den ersten Eintrag hier im Blog… da siehst Du ein Bild von meiner… eine ganz kleine. Anfänger-Maschine.

  3. Oh, Overlocks sind großartig. Ich hab damit früher auf der Arbeit immer Vorhänge genäht, wenn man mehrere Bahnen aneinander nähen musste. Zusammennähen, abschneiden, versäubern, alles gleichzeitig.
    Ich hätte soooo gerne eine, allerdings bin ich ja immer nicht so für die billigen Plastiksachen zu haben. Bin ein bisschen verwöhnt, was richtig gute Maschinen angeht. Aber die richtig guten sind echt unbezahlbar – selbst gebrauch beim Auktionshaus des Vertrauens.
    Ich denke ebenfalls, das kommt darauf an, was du nähen willst. Sie sind halt super für die Dinge, wenn man die Nähte von hinten sieht. Dann siehts toll aus.

  4. Für arbeiten wo die Nähte innen Offen liegen (Kleidung, einfache taschen ohne Futter, ect ist die Overlock prima, aber sonst überflüssig find ich. Ich habe einen overlockstich, einzig muss ich die Nahtzugabe nachkürzen, meist. Das ist arbeit. aber bei Taschen oder so wo die Nähte innen sind, versäuber ich eben nur mit diesen stich und schneid nicht nach.

    Eine richtig gute erfahrene Näherin meinte mal zu mir die Aldi (Medion glaub ich) oder die Silverquest(oder so von Lidl) seien für den normal gebraucht super, nein sie nimmt die Medion sogar für die viel Produktion von Kindersachen ^^

  5. also eine overlock ist unglaublich toll, wenn man Kleidung näht….vor allen dingen Jersey. ich habe es zwar auch ohne geschafft, aber mit ist schon schön!!! :-) die von aldi dieses Jahr ist übrigens klasse! hat sogar ein differenzialtransport!

    übrigens….schick mir dich mal eine emailadresse……dann schicke ich dir Bilder vom kino!
    liebe grüße!!!

  6. ich hab die Aldi Maschine und eine Janome Overlock. Ehrlich gesagt ärger ich mich über die Aldi Maschine mehr. Ist halt im Vergleich zu einer Maschine die ca. 700 Euro gekostet hat eher ein Spielzeug. Merkt man schon am Gewicht. Wenn es die erste Maschine ist würde ich mir das eh überlegen. Ohne Einarbeitung an die erste Overlock ist meist nicht so toll. DA ist zwar ne DVD bei aber wenn man vorher keine Ovi hatte hilft die nicht so wirklich weiter. Eine Nähmaschine ersetzt sie nicht, sie ergänzt sie. Einen RV einsetzen mit der OVi dürfte schwierig werden. Auch sollte man nicht über Nadeln nähen, das killt das Messer. Wenn man viel mit Jersey näht ist eine OVI toll. Lieber erst mal beim Händler zeigen lassen. Da kann man auch fragen wenns Probleme gibt.

    • Ui, danke für den ausführlichen Kommentar. :-)
      Also, ich werde das Gefühl nicht los: Ich brauche keine Overlock. Jedefalls NOCH nicht. Vielleicht will ich ja später mal Klamotten nähen. Aber jetzt nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s