7 Sachen #10


Die „7 Sachen“ sind eine wunderbare Idee von unserer guten Frau Liebe. :-) Immer wieder sonntags heisst es: „7 Bilder von Sachen, für die ich an diesem Tag meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig.“

Erst dachte ich wieder, ich sei heute nicht dabei. Ich war extrem müde und faul.
Aber nun sind sie ausnahmsweise sogar schon um 21 Uhr fertig, die 7 Sachen.
Also los:


1. Mal wieder drei Katzen gekrault, die Paulakatze (hier im Bild), die Muuminkatze und den Piratenkater. Der Piratenkater war sogar bei uns in der Wohnung, aber die Paulakatze will immer noch nichts von ihm wissen (er aber von ihr!).


2. Babysachen getrocknet, gebügelt und verpackt. Hatte einen Hema-Einkaufs-Auftrag von der lieben A. und morgen düse ich nochmal mit der Kamera zu den Twins. Nochmal Fotos machen. Bin gespannt. Die Sachen sind sooo süß!
Auf dem Ständer hängen außerdem die Stoffe vom Stoffmarkt Holland neulich in Oberhausen. Ich war da zum allerersten Mal und es hat mich förmlich erschlagen. Am liebsten wäre ich sofort wieder nach Hause gefahren. Solche Menschen-Massen sind einfach nichts für mich.
Letztendlich habe ich dann aber doch ein paar nette Stöffchen aus einer „Grabbelkiste“ gekauft. Immerhin.
Nächstes Mal sollte ich vorher konkret wissen, was ich brauche…

3. Premiere: Baby-Lätzchen genäht. Ging recht einfach und das Ergebnis sieht zum Kreischen süß aus! Wahnsinn. 2 für die Twins gemacht, die kommen morgen mit nach Köln. Eigentlich hatte ich noch geplant, ein Schrägband drumrum zu nähen… aber irgendwie fand ich sie so süß genug. Ich mag das, wenn der kuschelige Frottee-Stoff am Rand durchguckt. Das zweite habe ich allerdings mit Sweatshirt-Stoff hinten genäht. Dadurch ist es leichter.
Sind ja noch Säuglinge, die zwei. Und A. wollte gerne Lätzchen haben, weil die zwei so „Spuckkinder“ sind, wie sie sich ausdrückte…


4. Auf dem iPad „Bejeweled Blitz“ gespielt. Ich spiele das mit meinen Facebook-Freunden. Und ich liebe es. Es macht allerdings den Kopf bräsig, wenn man das zu lange macht. Heute passiert.


5. Latte Macchiato aus einer Lieblingstasse getrunken.


6. Mit dem 12-Euro-Aldi-Spielzeug des Liebsten gespielt. *kicher*


7. Ein paar Frühlingsboten, die ich gestern für den Balkon gekauft habe, wegen doofen Wetters erstmal in Übertöpfen deponiert. Muß ich noch in die Kästen setzen, wenn die Sonne sich mal wieder blicken lässt.

Advertisements

19 Kommentare zu “7 Sachen #10

      • Ob das nun wirklich für mich spricht, weiß ich nicht^^ Ich bin auf jeden Fall unausgelastet – und tue trotzdem noch zu wenig für meine Arbeit. Die meiste Zeit mache ich mich selbst fertig, weil ich nichts tue. Seeehr produktiv^^

  1. Das Laetzchen fuer die Luetten ist total niedlich ;o) und die Wassertropfen auf der einen Bluete sehen auch klasse aus!
    LG und eine tolle Woche,
    Sue

    • wie gesagt: viele stoffe = ja aber irrsinnig viele menschen. und 90% „ellbogentypen“… ist ja nicht so mein ding, mich um sachen zu prügeln. aber wenn du da deine ruhe haben willst, darfst du aus der dritten reihe gucken. schrecklich.

  2. Das Spiel kann süchtig machen. Kenn ich.
    Das Lätzchen ist zuckersüß, warum nur hab ich nicht früher daran gedacht auch mal Lätzchen zu nähen? mmmh.
    Und die Stoffe sehen toll aus. Ich will auch.

  3. Der Latz sieht wirklich sehr süß aus!
    Ich muss die ganze Zeit auf deinen Daumen schauen – irgendwie sieht der anders aus, oder ist das die Perspektive?!
    Wir hatten letztens übrigens auch ganz viel Spaß mit einem ferngesteuerten Auto und Hubschrauber, ohne ein einziges Kind im Raum ;)

    • Du hast ja 4 Möglichkeiten meinen Daumen zu betrachten oben. Ich habe keine Ahnung, wie ein perfekter Daumen aussehen muß, aber ich finde meinen ganz okay. ;)

      • Das sieht wirklich etwas komisch aus. Muß die Perspektive sein. Es war ziemlich knifflig, die große Tasse mit einer Hand zu halten und gleichzeitig mit der Spiegelreflex in der anderen Hand scharf zu stellen und auszulösen… ;)

  4. so, mal schauen ob es heute klappt. ;) ich hatte dein lätzchen ja auch bewundert, das ist wirklich super geworden und dein label passt farblich so schön! auf einen stoffmarkt wollte ich auch immer mal, aber dazu wird es hier oben wohl nicht kommen. und so wie du das beschreibst, muss ich da dann auch nicht wirklich hin… ich krieg schon im sommer auf flohmärkten die krise, wenn sich alle dicht vor den ständen drängeln und man immer von lücke zu lücke huschen muss um überhaupt etwas zu sehen.

    ich hab mir tatsächlich eine garage gemietet, da ich den bulli über den winter abmelde (es ist einfach kein schönes fahren) und das ganze werkzeug & erstzteillager ja auch irgendwo hin muss. ich hab nicht wirklich ahnung davon, aber großes interesse und lerne von problem zu problem dazu. ich denke ich hab inzwischen auch alles durch, von der reifenpanne in frankreich bis zum motorschaden auf dem weg in den urlaub. :(
    das gute ist ja bei älteren autos, das man noch wahnsinnig viel selbst machen kann. dafür gibt es eine freundliche bulli-community im internet, gute jetzt-helfe-ich-mir-selbst-bücher und natürlich auch menschen im freundeskreis, die mir weiterhelfen können. er war vorher bestimmt vier jahre blau, dann musste ich die große entrostung angehen, der lack war also hinüber und ich wollte einfach etwas anderes. hm, warum braun? ich finde das recht neutral, es wird mir nicht so schnell über und es ist in kombination mit beige (im Innenraum) ein schönes retro-duo. ich bin im alltag kleidungstechnisch auch eher so der schwarz-grau-braun typ, vielleicht ja deswegen. ;)

    • Juchu, jetzt hat es geklappt mit Deinem Kommentar. :) Dankeschön erstmal dafür.
      (Und dass Du nicht aufgegeben hast!!)

      Und danke für das Lätzchen-Lob. Die sind wirklich sehr einfach. Ein tolles Erfolgserlebnis nach kurzer Nähzeit. Muß dringend noch welche machen, jetzt juckt es mir in den Fingern…
      :)

      Das mit Deinem Bulli bewundere ich total!! Ich weiß nicht, ob ich da den Mut zu hätte. Aber ein tolles Hobby ist das. Noch dazu ein eher ungewöhnliches für eine Frau, vermute ich.
      Ich träume ja noch von einer alten Vespa. Bin aber zu blöd, rauszufinden, wo ich günstig an eine rankommen kann (die sind leider sehr beliebt und deshalb werden sie auch völlig überteuert verkauft… ich dachte eigentlich, das sei bei Bullies auch so…!?)…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s