Superleckere, fleischfreie Bolognesesauce. (Auch für Lasagne)

Eine liebe Freundin auf Facebook, die „andraseits“ hat heute ein schönes, veganes Blognese-Rezept verraten, das ich mit ihrer Genehmigung hier posten darf.
Ich möchte das irgendwann supergerne ausprobieren:

Grünkernschrot mit Zwiebeln ohne Fett anrösten, dann Tomatenmark dazu geben und noch ein bissle rösten.
Gewürfelte Tomaten, Knoblauch, Cayennepfeffer, Chili, Oregano, vegane, gekörnte Brühe und Wasser dazu geben, kurz köcheln und dann ziehen (und den Grünkernschrot quellen) lassen.
Mindestens eine halbe Stunde. Optional noch ein paar Mini-Möhrenwürfel dazu geben.
Dann Nudeln dazu und fertig. Mjam.

Danke, Andra!

Werbeanzeigen

Vegilicious

So. Heute war ich zum ersten Mal im „Vegilicious„, dem veganen „Supermarkt“ in Dortmund.
Nunja. Äh. Supermarkt. Ich finde, es ist eher ein Tante-Emma-Laden und ein sehr ungemütlicher noch dazu.
:(

Hatte vielleicht zu viel erwartet. Ich muss echt sagen, dass ich die Einrichtung ganz schön lieblos finde. Sorry.
Neonlampen an der Decke und auch sonst keine Atmosphäre.
Da juckt es einem ja in den Fingern, selbst in Düsseldorf was schöneres zu eröffnen. Leider fehlt es mir an Geschäfts-Kenntnissen und Finanzen.
Trotzdem war es spannend. Ganz viele Produkte kannte ich aus Supermarkt und Bioladen. Aber toll, mal so auf einen Blick zu sehen, was geht, ohne jede Verpackung in die Hand nehmen zu müssen und die Zutaten zu gucken, ob es nun wirklich vegan ist.
:)

Das hier ist meine „Ausbeute“:

Ich hätte natürlich noch viel mehr kaufen können, aber ich dachte, es gibt ja auch noch den Online-Shop. Da konnte ich mich beherrschen.

Die beiden „Spacebar“-Würstchen (Sorte „Chorizo“) mussten schon im Auto dran glauben. Sehr lecker und kräftig gewürzt. ;)

Dann gab es noch:

– Eine Peeling-Dusche von lavera
– Dinkel Schoko-Cookies
– Italienische Weizen-Bisquits
– „Bio bis“ Orange-Schoko-Kekse
– Mehrere Riegel: „Bonbarr“, „Twilight“, „Lifebar“ und „Zero Zebra“
– carobella „duo“ Brotaufstrich
– vegane „Lyoner“ Wurst
– Vegan Wonderland „Red&Spicy“ Aufschnitt
– Zwergenwiese Rucola Streich (gibts auch im Bioladen)
– Käpt’n Tofus Knusperstäbchen („Fischstäbchen“)
– vegane Bratwürste als Geschenk an der Kasse, Hersteller hab ich vergessen, steht auch nicht drauf.

Bin gespannt, wie alles schmeckt!
Habe aber gedacht, dass ich sooo viele „Ersatzprodukte“ gar nicht brauche. Mir kam gestern die Erkenntnis, dass ich sowieso schon lange so gut wie vegan koche. Ist keine große Umstellung für mich.
Trotzdem macht es mir Spaß, die ganzen Sachen zu entdecken und auszuprobieren.

Das Cakes’n’Treats, das vegane Café nebenan, das den gleichen Betreibern gehört, hatte leider heute wegen einer Demo geschlossen. Schade.