I’m back

Ihr lieben LeserInnen!

Seid Ihr noch da?

Au weia, fast einen Monat lang hab ich hier nicht gebloggt. Schlimm.
Mein Leben fuhr Achterbahn, tut mir leid. Lange mit viel Tempo und großen Loopings, dann bis ganz oben hinauf und am Ende die große Talfahrt hinunter. Ende. Allemann aussteigen.

Sorry, etwas Kryptik werde ich mir zu Privatkram beibehalten.

Jetzt fühle ich aber, dass ich wieder richtig Lust auf Bloggen habe.
Vielleicht etwas anders als bisher. Im Gartenblog war ich noch aktiv, denn so ein Garten wartet ja nicht und die Beschäftigung mit ihm tut mir einfach nur gut.

Das Vegan-Blog soll aber auch wieder weitergehen. Ich wollte noch was über vegane Haarfärbungen schreiben und außerdem über die beiden tollen Brotaufstriche, die ich zuletzt „kreiert“ habe.

Was genau hier in Lina Lunas Welt der zukünftige Schwerpunkt sein wird, weiß ich eigentlich gar nicht so recht. Vermutlich gar keiner. Zum Nähen komme ich jedenfalls momentan gar nicht bzw. mir fehlt die Lust.
Meine kleine Singlewohnung ist so winzig, dass ich gar nicht weiß, wo ich alles lassen soll.

Ach ja! Bin gerade dabei, mir aus meinen alten Kochbüchern (hauptsächlich vegetarische) einzelne Rezepte rauszukopieren.
Danach werde ich kleine Bündel schnüren und sie verkaufen.
Hättet Ihr Interesse? Ich hätte jetzt gedacht, ich denke mir einfach für jedes Bündel einen bezahlbaren, fairen Preis aus und Ihr könnt dann in den Kommentaren anmelden, welches Päckchen Ihr gerne hättet.

Genauso würde ich es mit Büchern machen, denn ich will das Regal leeren und nur meine Oberlieblingsbücher bzw. die „Klassiker“ aufheben.

Und bestimmt finden sich in den nächsten Wochen noch einige andere Gegenstände, die raus müssen. ;-) Sogar einige vegane Kosmetika, die ich nicht verwende.
Die werde ich dann aber eher im Veganblog anbieten.

In den letzten Wochen habe ich mich sehr intensiv mit Themen wie Nachhaltigkeit beschäftigt und beschlossen, keine oder wenigstens kaum neue Klamotten mehr zu kaufen. Nur noch Secondhand, Umsonstladen, Fairtrade oder Trödelmarkt. Höchstens noch Ebay. Kleiderkreisel ist auch ne gute Sache.

Zudem möchte ich versuchen, Plastik weitestgehend aus meinem Haushalt zu verbannen. Das wird noch ein langer Weg, aber ich habe es vor.

Kann mir jemand eine gute, umweltfreundliche Trinkflasche empfehlen? Auf utopia.de gab es gerade einen guten Beitrag zum Thema…

Ich freu‘ mich jedenfalls wieder auf’s Bloggen und Kommentieren!
Bis ganz bald,
Eure Lina Luna

Advertisements

13 Kommentare zu “I’m back

  1. Die Plastik-verbannung findet auch hier mehr und mehr statt….kann das nur befürworten. wenn jeder ein bisl tut ist immerhin schon was getan. Was die Flaschen angeht: ne Freundin von mir schört auf die hier http://tinyurl.com/pccnm5t. Ich persönlich hab seit langem eine von Tupperware (Eco Easy) ..die is tip top :)

      • Die „Klean Kanteen“ sehen wirklich klasse aus! Hatten die bei utopia ja auch vorgestellt! :) Hab aber noch nicht nach Preisen geguckt… oje…

      • Ja ist sie..aber ich hab sie schon so lange und sie wegzuschmeißen macht meiner Meinung keinen Sinn….die hält dicht und dass schon eeewig :) Aber als Neuanschaffung für dich wäre sie dann wohl eher ungeeignet.

      • Ja, glaub ich, dass die sehr haltbar sind! :) Deshalb ist der Preis auch gerechtfertigt, finde ich. Aber genau, ich muss mir so eine dann ja nicht neu kaufen… ich finde auch was ohne Plastik. ;)

      • Den Utopia-Artikel kenne ich gar nicht. Welchen meinst Du denn?
        Die Flasche ist natürlich etwas schwerer als eine kleine Plastikflasche, aber nicht so schwer, dass man sie nicht mit sich rumtragen möchte. Ich habe mir allerdings auch nur die 0,5l Flasche gekauft.

  2. Plastikverbannung ist für meinen Freund und ich mich seit einiger Zeit auch ein wichtiges Thema. Wir haben sogar letzten Monat versucht, möglichst plastikfrei einzukaufen, was als Veganer gar nicht so einfach ist.

    Die Flaschen von Kleen Kanteen kann ich wirklich nur empfehlen. Im ersten Moment erscheinen sie teuer (und über die Produktionsbedingungen weiß ich leider auch nichts), aber unsere beiden Flaschen sind seit zwei Jahren im Dauereinsatz für den täglichen Wassertransport. Wenn du Wert auf einen wasserdichten Verschluss legst, dann solltest du unbedingt eine Flasche mit Loop Cap wählen! Bestellt haben wir damals übigens im Vorgängershop von den Kivanta-Betreibern, die einen sehr netten und schnellen Kundenservice anbieten.

  3. Ich freu mich das du zurück bist und bin echt neugierig auf deine Versuche noch nachhaltiger zu leben, da wir ja auch „mittendrin“ sind. Sei es Plastikfreiheit, Ernährung, Neuanschaffungen etc…
    Ein weitreichendes Thema das sicherlich mehrere Blogs füllen könnte. Aber durchaus so interessant das man immer und immer wieder nachlesen will…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s