Rezept: Nuss-Nougat-Creme

So! Endlich! Hier kommt das oft angefragte, von mir selbst kreierte Rezept für meine weltbeste Nuss-Nougat-Creme (jedenfalls näher am berühmten Original als die Bioladen-Gläschen!), ganz ohne tierische Produkte, also vegan und sogar ohne Palmöl (welches bei den bekannten Bio-Marken leider oft noch verarbeitet wird).

Ich muss gestehen, es fiel mir sehr schwer, das Rezept aufs Papier/Blog zu bringen, da ich es immer frei Schnauze mache, einfach nach Gefühl- dann schmeckt es am besten.
Bei jedem Aufschreibe-Versuch schmeckt es nicht ganz so köstlich, aber immer noch lecker.
So auch heute.
Ich empfehle also, es einmal nach Rezept zu machen und dann in Zukunft auch einfach frei Schnauze. Bin gespannt, ob Ihr den Unterschied auch schmecken könnt.

Okay, spanne ich Euch nicht länger auf die Folter.
Geht los.

LINA LUNAS NUSS-NOUGAT-CREME (vegan)

Zutaten Nussnougat

ZUTATEN (für ca. 150-200g, lässt sich beliebig vervielfachen):

2 EL Mandelmus, hell
2 EL Haselnussmus

(Wahlweise kann man das Nussmus ersetzen. Ich habe auch schon Mischmus und dunkles Mandelmus benutzt, aber diese Version hier schmeckt mir am besten.)

1 TL Haselnussöl (optional, mir schmeckt es damit besser)
2 TL Kakaopulver (reines, bitte bio, nicht gesüsst)

1/2 TL gemahlene Vanille (z.B. von Rapunzel im Glas, nicht Vanillezucker o.ä.)
1 Msp. Zimt (wirklich nur sehr wenig, sonst dominiert der Geschmack nachher)

5 EL Agavendicksaft – Mindestens (!) eher mehr. Nach Geschmack.

1 Schuss Hafermilch (ich hatte heute Vanillemilch, es geht auch normale Hafer- oder Mandelmich), damit der Kakao sich gut auflöst. Bitte vorsichtig dosieren, sonst wird die Crème zu weich)

2 TL Schokostreusel Zartbitter (z.B. Chocoreale, gibts im Bioladen)

—————

Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in einem Schälchen oder einem Glas vermischen, ganz am Ende die Schokostreusel unterheben. Man kann auch auf dem Brot noch welche oben drauf geben als Verzierung.

Nussnougat

Guten Appetit!
:)
Bin sehr gespannt, ob es Euch auch so gut schmeckt wie meinen Gästen und mir.
Freue mich über Rückmeldungen.

Advertisements

14 Kommentare zu “Rezept: Nuss-Nougat-Creme

  1. hmm, klingt lecker, obwohl ich ja alles andere als vegan lebe ;) Würde ich aber gerne mal für meine Kids ausprobieren und es an ihnen „testen“. Wobei ich befürchte, dass sie schon „Nutella-verseucht“ sein dürften…. Aber einen Versuch ist’s wert! Wie lange hält sich denn so eine Mischung, hast du da schon Erfahrungswerte? LG Jasmin

    • Freut mich- und bin gespannt, was die Kids dazu sagen. Dann mach vielleicht etwas mehr Agavendicksaft rein, dass es schön süss wird. :) Für meinen Geschmack schmeckt das Zeug seeehr ähnlich wie das Original. Und vielleicht kannst Du sie kriegen, indem sie noch ein paar Schokostreusel oben drauf streuen dürfen. ;)
      Im Kühlschrank mindestens 3 Tage haltbar, denke ich.

  2. ….ich werde es ausprobieren, sobald es mich das nächste Mal in unseren Bioladen verschlägt ;)) Danke fürs followen, aber ich schreibe wirklich seeeeehr sporadisch in meinem Blog, das nur als Vorwarnung! :-) LG Jasmin

  3. Pingback: Der Wochenrückblick 38/13: Deko für ein gemütliches Zuhause | Gemacht mit Liebe

    • Die sieht nicht nur lecker aus, die schmeckt auch so! ;) Probier mal aus! :)
      Hab Dich jetzt auch mal in meinen Feedreader geschmissen… aber ich kann nix versprechen, komme gerade zu nix. Hab mir aber Dein Blog angesehen, das sieht toll aus. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s